Sprache auswählen

WILLKOMMEN BEIM
V. WORLD ORGANIC FORUM

 

Login

Stiftung Haus der Bauern – Akademie Schloss Kirchberg

Das V. World Organic Forum steht im Fokus der lokalen Umsetzung der UN-Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). 

Die diesjährige Konferenz wird vom 27. bis 30. Juni 2022 auf Schloss Kirchberg wieder im Präsenzformat stattfinden. Das Forum ist impulsgebender Ausgangsort für den Aufbau eines globalen Netzwerks von SDG-Regionen, im Norden wie im Süden, in denen die 17 Nachhaltigkeitsziele umgesetzt und mit Leben gefüllt werden. 

Gemeinsam wollen wir die lokale Verankerung der SDGs praxisorientiert voranbringen. Dabei werden wir besonders die Kräfte mit den weltweiten Netzwerken der ökologischen Landwirtschaft und der Bio-Bewegung bündeln. 

Somit ist es eine besondere Freude, dass unser Partner IFOAM – Organics International die 2022 stattfindenden Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum der Organisation auch zum Bestandteil des V. World Organic Forum werden lässt! 

Wie können die 17 Ziele durch eine Bottom-up-Bewegung erfolgreich in ländlichen Regionen umgesetzt werden? Welche Bausteine bieten die SDGs für die regionale Planung und wie messen wir dies? Worin liegen die Chancen und Mehrwerte der ökologischen Landwirtschaft für die Umsetzung der SDGs in den Regionen der Welt? Wie greift die internationale Entwicklungszusammenarbeit der Deutschen Bundesregierung die praktische Lokalisierung der Agenda 2030 auf? Und welche Potenziale bieten Gemeinschaften starker Frauen, die regenerative Agrarkultur und neue Ansätze einer klimafreundlichen Landwirtschaft für die Verankerung der SDGs im Alltag vor Ort? 

Diese und viele weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit hochrenommierten ExpertInnen und ProtagonistInnen des Wandels aus der globalen Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik sowie Bäuerinnen und Bauern aus den Regionen der Welt und allen interessierten Menschen diskutieren und bearbeiten. Wir werden Best-Practice-Beispiele kennenlernen, neue Lösungsansätze entwickeln und uns gegenseitig inspirieren, um die UN-Agenda 2030 auf den Boden zu bringen!  

Lernen Sie kennen, wo die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) bereits erfolgreich in einer Region verankert werden, welche Veränderungen in Landwirtschaft und Ernährung nötig sind, damit das überall gelingen kann und welche Hebelkräfte die Öko-Bewegung mit ihren AkteurInnen und Erfahrungen bietet, um das weltweite Netzwerke der SDG-Regionen wachsen zu lassen!  

Bei Key Notes, Podiumsgesprächen und in interaktiven Workshops wollen wir gemeinsam den Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Ihnen und TeilnehmerInnen u.a. aus Indien, Ghana, Argentinien, Italien, Tansania, Rumänien, Bangladesch und der Region Hohenlohe zukunftsweisend voranbringen! 

Wir freuen uns auf Sie!